Nachhaltigkeit

Unser Engagement für mehr Nachhaltigkeit in der Logistik

Wir sind uns bewusst, dass die Logistikbranche keinen unerheblichen ökologischen Fußabdruck hinterlässt. Dennoch ist sie unverzichtbar, um unsere Wirtschaft zu vernetzen und die Versorgung mit lebenswichtigen Dingen sicherzustellen. Unserem Unternehmen ist Umweltschutz sehr wichtig und wir arbeiten seit Jahren daran, unser Handeln so umweltfreundlich und nachhaltig wie möglich zu gestalten. Dies geschieht Schritt für Schritt, immer mit dem Ziel, CO₂-Emissionen zu reduzieren oder zu vermeiden.

Auf dieser Seite geben wir Ihnen in unsere Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit in der Logistik und der Welt einen Einblick.

Soziales Engagement

Neven Subotic Stiftung
Logo Neven Subotic Stiftung

Neven Subotic Stiftung

Für uns ist es selbstverständlich, einen Teil unseres wirtschaftlichen Erfolges zurückzugeben. Seit 2018 spenden wir Zukunft- indem wir die Arbeit der Neven Subotic Stiftung unterstützen.

Leitbild Neven Subotic Stiftung:
„Wir verbessern die Lebensumstände der Menschen, indem wir Zugang zu Trinkwasser und Sanitäranlagen schaffen.“

Bislang konnte die Stiftung seit 2013 363 Projekte realisieren. Es wurden 276 Brunnen in Gemeinden und 87 Brunnen und Sanitäranlagen an Schulen gebaut. Dies ermöglicht insgesamt rund 120.000 Menschen einen sicheren Zugang zu sauberem Wasser.

„Wasser ist Lebensgrundlage – Bildung ist Existenzgrundlage.“
Die Neven Subotic Stiftung baut Brunnen und Sanitäranlagen für die Menschen in unseren Projekt-Regionen in Äthiopien, Kenia und Tansania. Dies hat einen direkten positiven Effekt auf das Bildungswesen: Kinder besuchen den Schulunterricht, anstatt kilometerweit Wasser von entlegenen Wasserstellen zu transportieren.

Logo Verkehrswacht

Verkehrswacht

Wir sind als Logistikunternehmen mit großer, eigener Fahrzeugflotte ständig auf der Straße unterwegs. Unseren Beitrag für die Sicherheit im Straßenverkehr – gerade für die Kleinsten – leisten wir mit der Unterstützung der Kreis-Verkehrswacht Ennepe-Ruhr e.V.

„Die Kreis-Verkehrswacht Ennepe-Ruhr e.V. ist seit dem 7.3.1950 – seit nunmehr über 65 Jahren – im Ennepe-Ruhr-Kreis für die Sicherheit im Straßenverkehr tätig. Sie verbessert durch persönliche Ansprache, Aufklärungsaktionen, Zielgruppenprogramme und Medien die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.“

Im Rahmen der Frühverkehrserziehung sind wir Teil des Verkehrs-Malbuches, welches jedes Jahr an Kinder verteilt wird, damit diese spielend das richtige Verhalten im Straßenverkehr erlernen können.

Verkehrswacht Nachhaltigkeit

Ökologisches Engagement

Nachhaltigkeit: Nutzung erneuerbarer Energien

Nutzung erneuerbarer Energien

Wir haben drei Photovoltaik-Anlagen mit einer installierten Leistung von 165 kWp auf unserem Unternehmens-Dach in Betrieb. Diese haben eine jährliche Stromerzeugung von 155,6 MWh, was dem Stromverbrauch von 354 Personenhaushalten entspricht.
Der Großteil des erzeugten Stroms wird für den Eigenverbrauch genutzt, insbesondere durch die ausschließlich rein elektrisch betriebene Flotte an Flurförderfahrzeugen. Zudem wird der selbst erzeugte Strom beim Laden von Elektrofahrzeugen an unserer Wallbox genutzt.

CO₂ – Ersparnis von 63,5t – Strommix Deutschland für 2019 (Quelle: Umweltbundesamt)

Waschstraße

Wir legen großen Wert auf saubere Fahrzeuge, auch für die Sicherheit im Straßenverkehr. Hierfür betreiben wir unsere eigene LKW-Waschstraße mit Regenwasser. Das genutzte Wasser wird mehrmals aufbereitet und wiederverwendet.

Nachhaltigkeit Waschstraße
LKW-Fuhrpark

LKW-Fuhrpark

Die CO₂ – Emissionen unserer Fahrzeuge wollen wir so gering wie möglich halten. Hierfür investieren wir in unsere unternehmenseigenen LKW-Flotte. Sie ist immer auf dem neuesten technischen Stand - das freut unsere Mitarbeiter und die Umwelt gleichermaßen. Durch die Nutzung moderner Motorentechnologien wird der Kraftstoff-Verbrauch minimiert.

Papierloses Büro

Wir digitalisieren Schritt für Schritt unsere Unternehmensprozesse. Wir drucken immer nur das, was unbedingt nötig ist und sollte doch etwas intern gedruckt werden müssen, erfolgt dies auf bereits einmalig genutztem Papier.

Nachhaltigkeit Papierloses Büro
Nachhaltigkeit Mülltrennung

Mülltrennung

Unsere Abfälle auf dem Lager und im Büro werden selbstverständlich getrennt.

Gesundheit

Nachhaltigkeit: Obst

Obst

Einmal in der Woche gibt es saisonales, frisches Obst von einem Obsthändler aus der Umgebung

CO2e -Kompensation

Klick für die Umwelt Klick für die Umwelt
Logo VTL

Klimaneutraler Transport in Kooperation mit VTL

Das VTL Stückgutnetzwerk hat es sich zum Ziel gemacht, nicht reduzierbare Emissionen gemeinsam mit seinen 120 Partnern sowie allen Kunden zu kompensieren. Dazu wurde das Projekt „KLICK FÜR DIE UMWELT“ initiiert, bei dem Kunden bei der Auftragsvergabe die Möglichkeit haben, sich für einen kompensierten klimaneutralen Transport zu entscheiden. Dokumentiert wird dies durch Zertifikate über die kompensierten Tonnen CO2.

Für die Kompensation wurde das zertifizierte Projekt „Wiederaufforstung in Nicaragua“ ausgewählt. Auch deshalb, weil es 12 der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen berücksichtigt.

Kommunales Wiederaufforsten in Nicaragua

  • Projekttyp: Landnutzung und Wald
  • Projektstandard: Plan Vivo
  • Jährliche Reduktion: 624.216 t CO2e (über 15 Jahre)
  • Situation ohne Projekt: Degradierung von Waldflächen, Abholzung
  • Sustainable Development Goals (SDG): 12 von 17
  • Ihr Beitrag bei Kompensation: 9€/Tonne CO2e


  • Klick für die Umwelt für ihr Unternehmen
    Machen Sie Ihre Logistik grüner und beteiligen Sie sich an der Kampagne „KLICK FÜR DIE UMWELT“. Denn mit CO2e-kompensierten Transporten zeigen Sie, dass Ihnen Nachhaltigkeit am Herzen liegt. Ihr Auftrag für einen klimaneutralen Transport wird von uns mit einem „Klick“ scharf geschaltet. Und auf Wunsch werden Ihre Kompensationsleistungen mit einem Zertifikat dokumentiert. In Zusammenarbeit mit der renommierten Organisation myClimate, sorgen wir dafür, dass der jeweilige Kompensationsbeitrag in das zertifizierte Projekt „Wiederaufforstung in Nicaragua“ fließt. Mehr über myClimate und dieses Projekt finden Sie hier. Gerne beraten wir Sie – sprechen Sie uns einfach an!